Wir danken unserem Gold-Sponsor Inpsyde GmbH

Die niedrigen Eintrittspreise für das WordCamp täuschen manchmal über die hohen Kosten für Miete, Catering, Technik und andere Nebenkosten hinweg. Die Eintrittspreise allein decken bei weitem nicht die Kosten. Ohne unsere Sponsoren wäre eine Veranstaltung wie das WordCamp Berlin nicht finanzierbar. Umso mehr freuen wir uns, dass die Inpsyde GmbH für unser WordCamp die Goldsponsorschaft übernommen hat. Wer ist Inpsyde und weshalb liegt ihnen das WordCamp so am Herzen? Hans-Helge hat die Gelegenheit wahrgenommen und Inpsyde einige Fragen gestellt:

Wer ist Inpsyde?

Die Inpsyde GmbH ist eine der großen WordPress-Agenturen Europas für Kunden aus dem Enterprise-Bereich. Heute mit insgesamt 23 Personen (5 Gesellschafter und 18 festangestellte Mitarbeiter_innen) besetzt, gibt es Inpsyde bereits seit 2006. Damals hatten sich die Gründer aus dem Team von WPDE.org heraus zusammengefunden.

Was für einen Stellenwert hat WordPress für euch?

WordPress hat einen existenziellen Stellenwert für uns. Wir arbeiten ausschließlich mit WordPress; ohne WordPress keine Inpsyde GmbH.

Engagiert sich Inpsyde in der WordPress Community und wenn ja wie?

Bis einschließlich 2011 haben wir selbst WordCamps in Deutschland und sogar eines in der Schweiz veranstaltet sowie finanziert; u.a. das WordCamp in Jena 2009, bei dem auch Matt Mullenweg anwesend war.
Seit 2012 hat die Inpsyde GmbH insgesamt 12 WordCamps gesponsert, sowohl in D/A/CH, als auch in anderen europäischen Ländern – nicht zu vergessen die beiden „WP Camps“ in Berlin 2012 und 2013.

Die ersten deutschsprachigen Übersetzungen von WordPress wurden von den späteren Gründern und (ehemaligen) Mitarbeiter_innen der Inpsyde GmbH erstellt, gepflegt und pünktlich zu jedem Core-Release zum Download bereit gestellt. Auch heute gehören Mitarbeiter_innen von Inpsyde zu verschiedenen Teams auf make.wordpress.org und können ein Kontingent ihrer regulären Arbeitszeit nutzen, um Core- oder Community-Beiträge zu leisten.

Ferner entwickeln und pflegen wir eine Reihe beliebter freier Plugins, wie z.B. MultilingualPress oder BackWPup. Für diese Produkte leisten unsere Mitarbeiter_innen Support in den entsprechenden Plugin-Foren auf WordPress.org.

Zuletzt stellen und finanzieren wir die technische Infrastruktur für den Feed-Aggregator des deutschsprachigen Dashboard-Widget-Feeds („Planet“) und sind Betreiber der Plattform WPDE.org, in deren Foren nach wie vor viele Menschen täglich Hilfe zu WordPress finden.

Welche Möglichkeiten seht ihr in naher Zukunft für die WordPress-Community und speziell WordCamps?

Persönliche Begegnungen, wie sie bei WordCamps stattfinden, sind aus unserer Sicht ein Lebenselexier für eine gesunde Open-Source-Gemeinschaft – und gleichzeitig wichtige Inkubatoren für neue Ideen und Projekte.

Die deutschsprachige WordPress-Community hat in den letzten Jahren ein bemerkenswertes Wachstum hingelegt. Dieses Potenzial effektiv zu nutzen und das Bewusstsein für ein gemeinsames Ziel zu schärfen, könnte aus unserer Sicht ihre nächste Aufgabe sein.

Aktive „Contributors“ in Open-Source-Projekten wie WordPress scheinen tendenziell häufig Individualist_innen zu sein – das bringt die Natur von Open-Source einfach mit sich. Starke einzelne Charaktere mit starken Meinungen. Da rasselt es zwar einerseits gerne mal in der Hütte, aber andererseits steckt genau darin auch eine Menge Kraft.

Die Kräfte Einzelner zu etwas Gemeinsamen zu bündeln, ohne sich dabei organisatorisch zu verzetteln – darin liegt die ewige Herausforderung für ein Community-gestütztes Projekt wie WordPress.

Als Agentur und Arbeitgeber möchten und werden wir einerseits die gemeinschaftlichen Ziele dieses Projekts unterstützen, wo und wie wir können; andererseits haben wir in den letzten Jahren auch gelernt, uns bewusst zurück zu halten und der Community mehr zuzutrauen. Die positive Entwicklung der WordCamps in D/A/CH bestärkt uns immer wieder aufs Neue in dieser Haltung.

Was erhofft Ihr euch beim WordCamp Berlin?

Ein spannendes WordCamp mit hochwertigen Inhalten – auch und besonders für Entwickler_innen. Alte Freundschaften zu pflegen und neue zu schließen.

Netzwerken, netzwerken, netzwerken! Zum Beispiel freuen wir uns auf Gespräche mit Entwickler_innen, die ihr Plugin oder Theme auf unserem neuen Marktplatz anbieten möchten.

Mit unserem Sponsoring möchten wir die Entwicklung und das Wachstum der WordPress-Community unterstützen – aus Dankbarkeit, und natürlich auch, weil diese Community ein extrem wichtiger Partner für uns ist.

Wir freuen uns, in Berlin dabei zu sein!


Das WordCamp Berlin Team freut sich, dass Inpsyde uns so kräftig unterstützt. Danke Schön!

Neue Tickets!

Der Ticketverkauf für das WordCamp Berlin 2015 war schon nach knapp fünf Stunden vorbei – alles ausverkauft. Das hatte selbst unsere kühnsten Erwartungen weit übertroffen. Damit hatten wir nicht gerechnet.

Leider sind viele leer ausgegangen. Darum haben wir jetzt einen zusätzlichen Raum organisiert und können noch 50 weitere Tickets anbieten!

Der Verkaufstermin für diese zusätzlichen Tickets wird Samstag, der 3. Oktober, 12:00 Uhr MESZ („High Noon“) sein!

Ein guter „Nebeneffekt“: Durch den neuen Raum können wir sogar drei Session-Tracks einrichten und noch mehr Vorträge haben. Macht mit und schickt uns Eure Vorschläge! 🙂

Call for Speakers

Wenige Stunden nach dem Start des Ticketverkaufs waren alle Tickets für das WordCamp Berlin 2015 ausverkauft! Damit das Event selbst auch solch ein Riesenerfolg wird, brauchen wir Dich!

  • Du kennst Dich gut mit WordPress aus und gibst Dein Wissen gerne weiter?
  • Du hast Interesse, eine Session zu halten?
  • Du hast ein spannendes Thema in einem der thematischen Schwerpunkte Design oder Entwicklung parat?
  • Du hast bereits Erfahrung mit der Präsentation von WordPress-Themen?

Anmeldeschluss ist der 7. Oktober 2015.
Deine Präsentation muss uns bis spätestens 21. Oktober 2015 vorliegen.

Übrigens: Die Auswahl der Vortragenden möchten wir vor allem von den angebotenen Themen abhängig machen, und wir würden uns über einen größeren Frauen-Anteil als bisher freuen. Die Buchung eines Sponsoring-Pakets hat keinen Einfluss auf die Auswahl als Speaker.

Ausverkauft!

„Rien ne va plus.“ – Nichts geht mehr. Eben wurde das letzte Ticket für WordCamp Berlin 2015 verkauft. So schnell kann es gehen… 🙂

Wie geht es weiter?
In den nächsten Tagen werden wir den „Call for speakers“ starten. Dann könnt Ihr Eure Vorträge einreichen. Dazu wird es auf unserer Website eine spezielles Formular geben. Über den Start werdet Ihr hier bzw. im Newsletter natürlich zeitnah informiert.

Ticketverkauf startet

Es ist soweit! Am Dienstag, den 22. September um 9:00 Uhr starten wir den Ticketverkauf für das WordCamp Berlin 2015. Ein Ticket kostet 20,- EUR und beinhaltet den Eintritt für die Konferenz, ein T-Shirt und die Verpflegung.

Der Contributor Day am Sonntag ist übrigens kostenfrei – inkl. Verpflegung.

Das WordCamp ist auf 150 Personen begrenzt und hat einen klaren Fokus auf Entwicklung und Design. Ihr solltet also nicht lange warten und euch gleich anmelden! 🙂

Hier geht es zum Ticketverkauf:
https://2015.berlin.wordcamp.org/tickets/

Wir freuen uns sehr auf das WordCamp Berlin 2015

Alle WordPress-Begeisterten sind recht herzlich eingeladen!

Du bist begeistert von WordPress und möchtest dem System tiefer unter die Haube schauen? Du möchtest nicht nur fertige Themes oder Plugins nutzen, sondern auch selber Hand anlegen? Wenn dich Themes, Plugins und die technischen Möglichkeiten von WordPress interessieren und wenn du andere WordPress Fans treffen möchtest, dann bist du auf diesem Camp genau richtig.

Das WordCamp Berlin 2015 findet am 14. November in der SRH Hochschule Berlin statt.

Geplant sind an diesem Tag 12 bis 16 Vorträge verteilt auf zwei Tracks. Wir rechnen mit 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmern und ganz besonders mit DIR! Der Call for Papers und natürlich auch der Ticket-Verkauf wird bald starten. Mit unserm Newsletter bist Du am schnellsten Informiert.

Wie es sich für ein gutes WordCamp gehört, wird es am 15. November auch einen Contributor Day geben. Am Sonntag kannst Du da Deine WP-Skills verbessern und gleichzeitig WordPress voran bringen. Es gibt für alle eine passende Aufgabe. 🙂